2021 Langzeitfasten

Entlastungswoche

Was für eine verrückte Zeit. Kaum jemand wird die Jahre 2020 und 2021 einfach so abhaken. Zu viele Lebensträume sind zerplatzt, zu viele Pläne blieben in der Schublade. Manchmal hilft es, sich zurück zuziehen, sich auf sich selbst zu besinnen und dann neu durchzustarten.

 

Am Montag den 22.Februar habe ich einfach das Gefühl, dass es Zeit ist wieder zu fasten. Wieder habe ich mir keine bestimmte Dauer vorgenommen, sondern lasse mich treiben und meinen Körper bestimmen, wo es hin geht. Nur die Methode bleibt gleich: Fasten nach Buchinger.

 

Allerdings wollte ich mich dieses Mal besser vorbereiten, denn meine 30-Tage Challenge von 2015 verlief mitunter doch recht holprig. Was heißt nun besser vorbereiten? Nun, zunächt einmal habe ich noch mehr über das Thema fasten gelesen und war doch erstaunt wie viele Menschen sich damit beschäftigen. Dann habe ich meine "Fehler" von 2015 analysiert und einige Änderungen vorgenommen. Aber lies selbst.

 

Einen ganz wichtigen Punkt habe ich 2015 unterschätzt und das sind die Entlastungstage. Die Umstellung von normalem Essen auf fasten ist ziemlicher Stress für den Körper. Gut geplante Entlastungstage bereiten ihn schonend darauf vor.

 

Also habe ich einfach aus den empfohlenen 2-3 Entlastungstagen eine ganze Entlastungswoche (7 Tage) gemacht.

 

Und so sah meine Entlastungswoche aus - Menge bis ich satt war:

 

Montag 22.2.21: 

Apfel, Birne, Kohlrabi, Frischkäse als Dip, Salatbox

Dienstag 23.2.21:

Apfel, Spinat in der Pfanne mit Zwiebel, Salatbox, Paprikaschoten roh

Mittwoch 24.2.21:

Apfel, Salatbox, Staudensellerie mit Frischkäse-Dip

Donnerstag 25.2.21:

Zucchinipfanne mit passierten Tomaten, Paprikaschoten roh, Nüsse

Freitag 26.2.21:

Apfel, 1 ganzer Blumenkohl mit Parmesan überbacken

Samstag 27.2.21:

Apfel, Banane, Nüsse, Spinat in der Pfanne,, Paprikaschoten roh

Sonntag 28.2.21:

4 Äpfel über den Tag verteilt, Gemüsesaft,



Die einzelnen Fastentage habe ich in Excel protokolliert. Der morgendliche Kaffee soll zwar nicht sein, habe ich trotzdem gemacht - eine kleine Tasse. Buttermilch oder Kefir gehen eigentlich auch nicht, haben mir aber sehr geholfen.

1.Fastenwoche ab 1.März 21

1.Fastentag, Kleiner Kaffee, Tee, Brühe, Saft

Zustand vormittags ok, kalte Hände, kaum Hungergefühl, Kreislauf ok, EINLAUF

2.Fastentag, Kaffee, Tee, Brühe, Saft

Yoga, PC Arbeit, keine Beschwerden, Brühe am Abend schmeckt mir nicht

3.Fastentag, Kaffee, Tee,Tomatenbrühe

Yoga, Leberwickel, guter Zustand, Magengrummeln, kein Hunger, Kreislauf ok, GLAUBERN

4.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft

Yoga, Gassi mit Hund, PC Arbeit, alles ok

5.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft

Yoga, Leberwickel, Gassi mit Hund, PC Arbeit,  alles ok

6.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft

PC Arbeit, keine Beschwerden, Brühe NICHT getrunken, EINLAUF

7.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe
Yoga, Wandern 14240 Schritte, Brühe getrunken, Sauerkrautsaft, keine Beschwerden,


2.Fastenwoche ab 8.März 21

8.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe

Yoga,Gassi, PC, keine Beschwerden, EINLAUF

9.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft,

Yoga,Gassi, PC,keine Beschwerden

10.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Yoga,Gassi, PC, keine Beschwerden, EINLAUF

11.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Yoga,Regenwetter, keine Beschwerden,

12.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Yoga,PC, Gassi, keine Beschwerden, EINLAUF

13.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Regenwetter, keine Beschwerden, kein Gassi

14.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch
PC, keine Beschwerden, EINLAUF


3.Fastenwoche ab 15.März 21

15.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Gassi, PC Arbeit, keine Beschwerden

16.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Yoga, etwas energielos, unwohl, Magendrücken, Gassi, PC, Nachmittag wieder okEINLAUF

17.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Buttermilch

Yoga, leichtes Kopfdrücken, ab Mittag wieder alles ok,

18.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

PC, Gassi, keine Beschwerden, EINLAUF

19.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

YogaPC, Gassi, keine Beschwerden,

20.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir

YogaPC, Gartenarbeit, keine Beschwerden, EINLAUF

21.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir
Yoga, PC, Gartenarbeit, keine Beschwerden,


4.Fastenwoche ab 22.März 21

22.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

Yoga, PC, Gassi, keine Beschwerden, Autofahrt, EINLAUF

23.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

Yoga, PC, Gassi, heute leichtes Magen-Knurren-Hungergefühl, sonst keine Beschwerden,

24.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir

PC, tagsüber leichte Kreislaufbeschwerden, Gewicht stagniert, EINLAUF

25.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

Yoga, PC, Arbeiten im Garten, leichter Energieverlust, keine sonstigen Beschwerden,

26.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Brühe, Kefir

PC, Nachmittag 2h geschlafen-da etwas schwach und müde, sonst ok, EINLAUF

27.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir

Fahrt an den See, Spaziergänge, keine Beschwerden

28.Fastentag, Kaffee, Tee, Saft, Kefir
Yoga, PC, Gassi über 2h mit Hund, keine Beschwerden, EINLAUF


5.Fastenwoche ab 29.März 21

29.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir

PC, 1h Gassi, 20min Fahrrad-Ergometer, keine Beschwerden,  

30.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir
Blutdruck 109/69, Kreislaufschwäche!, mit Wasser/Apfelsaft wieder besser, EINLAUF

31.Fastentag, Kaffee, Tee,Saft, Kefir

Blutdruck 113/70, immer noch Kreislaufschwäche und Schwindel den ganzen Tag

32.Fastentag, Kaffee, Tee, Saft, Kefir

Blutdruck etwas besser, GartenarbeitPC, Energielevel niedrig 

33.Fastentag, Kaffee, Tee, Saft, Kefir

Blutdruck 116/75, Energielevel niedrig, Gassi mit Hund, EINLAUF

34.Fastentag, Kaffee, Tee, Saft, Brühe

Blutdruck ok, Energielevel normal, etwas Gartenarbeit, Gassi

35.Fastentag, Kaffee, Tee, Saft, 150g Grüne Gurke in Scheiben
Gassi für 2h, keine Beschwerden, EINLAUF

Das Ende nach 35 tagen

Nach 35 Tagen habe ich beschlossen in die Aufbauphase zu wechseln, obwohl es mir gut geht und ich sicher noch ein oder zwei Wochen weitermachen könnte. Warum dann das Ende? Nun ganz einfach, in 10 Tagen wartet eine neue berufliche Herausforderung auf mich und da habe ich nicht die Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Die Aufbauphase wird aber diesmal länger dauern als sonst, wahrscheinlich genauso lang wie die Fastenzeit. Ich will den Erfolg nicht gefährden, den JoJo-Effekt vermeiden und mich etwas anders ernähren.

Wie, das erfährst Du täglich in der Aufstellung unter diesen Zeilen. Eines ist aber sicher- im Herbst wird wieder gefastet, aber nur so 10-14 Tage, das genügt.

Kurzer Datencheck:

Größe: 1.80cm

Ausgangsgewicht: 104,9

Aktuelles Gewicht:  84,8

Bauchumfang vorher: 117cm

Bauchumfang aktuell 102cm

BMI vorher: 32,3

BMI aktuell: 26,4


Foto Januar 2021

104,9 kg

Foto April 2021

84,8 kg



1.Aufbauwoche

1.Tag, alles ok, kein Hunger, 1h Gassi

früh 1 Apfel, mittags Gemüse gedünstet, abends Salat ohne Dressing

2.Tag, Kreislauf ok, Energie ok, 2h Gassi,

früh Apfel, mittags Rohkostteller, abends Gemüsepfanne gedünstet

3.Tag, 1,5h Walking, alles stabil, fühle mich gut

früh Haferflocken+Apfel, mittags Blutorangensaft, abends Möhren/Apfelsalat mit Roggenbrot

4.Tag, schlechtes Wetter, wenig gelaufen, PC Arbeit, fühle mich gut

früh Haferflocken+Mango, mittags 100g Pellkartoffeln, abends Möhren/Apfelsalat/Roggenbrot

5.Tag, 13400 Schritte, PC Arbeit, voller Energie, 20min Fahrradergometer

früh Haferflocken+Apfel,mittags Gemüsesuppe,abends Rohkost-Gurke, Paprika, Radieschen

6.Tag, früh Porridge mit Banane, mittag Rohkostteller mit Quark, abends Tee,

früh Porridge+Banane, mittags Rohkostteller mit 20%igem Quark, abends Ingwertee

Gewicht 1.Aufbauwoche:



2.aufbauwoche



Fazit: