Donnerstag 1.Aufbautag 86,9 kg

Da ist er nun, der erste Tag mit Essen.

 

Heute beginnt die schwierigste Zeit meiner Fastenkur, das richtige Fastenbrechen, die Aufbautage.

 

Wie bitte, endlich wieder essen können soll schwierig sein?

 

Zur Erinnerung noch einmal der fastenerfahrene Schriftsteller George Bernard Shaw:

"Jeder Dumme kann fasten, aber nur der Weise kann das Fasten richtig abbrechen." 

 

Wenn ich ehrlich bin, habe ich es in den letzten Tagen fast schon bedauert, bald wieder essen zu müssen. Es geht mir ausgesprochen gut, ich bin voller Energie, habe gute Laune und vermisse nichts, vor allem kein Essen. Warum sich nun wieder damit belasten?

 

Fasten ist Leben ohne feste Nahrung  und das für einen begrenzten Zeitraum. Mein selbstgewählter Zeitraum von 30 Tagen ist unbestritten lang, aber er muss hier enden und das ist richtig so. Ich freue mich auf die Mahlzeiten mit meiner Familie. Außerdem bin ich gespannt, ob ich dieses Mal wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfalle. Meine Aufbauzeit wird 21 Tage dauern, fast so lange wie die Fastenzeit.

 

Der Körper muss jetzt wieder umschalten auf feste Kost. Nach dem Fasten fließen die Verdauungssäfte erst wieder allmählich. Die Verdauung kommt nach drei bis vier Tagen wieder richtig in Gang. Die vollständige Umstellung des Körpers auf feste Nahrung ist nach etwa einer Woche abgeschlossen.

 

Geduld und Augenmaß sind also gefragt, wenn ich den Fastenerfolg nicht gefährden will, wie so manches Mal in den Jahren zuvor. Während der Aufbautage ist man hin und her gerissen, zwischen Lust am Essen, Appetit, Hunger oder naschen. Dies ist jetzt die entscheidende Zeit, bewusst neue Ess- und Trinkgewohnheiten anzunehmen.


Ich möchte meinem Körper die Chance geben, bekannte Lebensmittel wieder neu zu entdecken und vielleicht alte Gewohnheiten hinter sich zu lassen. Diese Gewohnheiten haben mir Jahr für Jahr ein Kilogramm nach dem anderen eingebracht.

 

Mein heutiger Speiseplan:

 

morgens: Kräutertee, ein Glas Buttermilch mit Agavendicksaft, ein Stück grüne Gurke

 

mittags: Apfelschorle und am Tage Zitronen/Ingwer "Limonade"

 

abends: selbstgekochte Kartoffelsuppe

 

Getränke:  Zitronen/Ingwer "Limonade", Apfelschorle, Wasser

 

zum 2.Aufbautag